Willkommen bei AMOVA – Start moving

dnata bestellt neues Frachtterminal für Flughafen Manchester

dnata, einer der weltweit größten Anbieter von Flugdienstleistungen, verlagert seine Luftfrachtabfertigung am Flughafen Manchester in eine neue, eigens dafür gebaute Anlage, den Frachtkomplex "dnata City North". Nach Heathrow ist dies das zweitgrößte Frachtterminal von dnata in Großbritannien. Um das neue Terminal zukunftsweisend zu gestalten, investierte dnata in eine intensive Planungsphase. AMOVA, ein Unternehmen der SMS group, hat ein innovatives Konzept entwickelt, das auch künftige Anforderungen an den Standort umfassend berücksichtigt.

Für den Frachtkomplex „dnata City North“ wird AMOVA die gesamte Logistikanlage liefern. Herzstück der neuen Anlage ist ein Hoch­regallagersystem mit einem 15 ft Elevating Transfer Vehicle (ETV) mit geteiltem Rollendeck, das zwei 5 ft ULDs unabhängig von­einander umschlagen und zusätzlich 20 ft ULDs durch die Regal­anlage schleusen kann. ULD (Unit Load Device) ist eine Palette oder ein Container zum Laden von Gepäck, Fracht und Post in Großraum­flugzeugen. Eine Besonderheit befindet sich auf der Luftseite des Terminals. Hier werden LKW-Laderampen eingesetzt, deren spezielles Design eben­so das Frachthandling über Dolly Züge zulässt. Auf der Landseite sind Lkw-Docks vorgesehen, um den Luftfrachtersatzverkehr (Road Feeder Service = RFS) zu bedienen. Die Anlage wird durch mehrere motorgetriebene Rollendecks, diverse Arbeitsstationen und Pharma-Kühlzellen komplettiert.

AMOVA liefert über den langjährigen Partner Unitechnik neben der kompletten Automatisierung auch das Lagerverwaltungssystem (LVS), das unter anderem für einen optimalen Materialfluss sorgt und alle Transportaufträge des ETV, der Expressline, der Arbeitsstationen und der Lkw-Docks koordiniert und steuert. Zusätzlich bietet das LVS als Backup die Funktion der ULD-Identifikation an, falls das übergeordnete Cargo Management System (CMS) einmal ausfällt. Um den Betrieb der Anlage zu unterstützen, bietet das LVS weiterhin eine animierte Echtzeit-Visualisierung der automatisierten Transport­technik und der Transporteinheiten.

Als einer der weltweiten Technologieführer im Bereich Intralogistik setzt AMOVA auf permanente Weiterentwicklung und Innovationen, um den schnell wachsenden Markt des Handels zu unterstützen. AMOVA konnte mit diesem Ansatz und der Kompetenz im Bereich  Air Cargo den Kunden überzeugen. Der Vertrag wurde im November 2019 unterzeichnet, die Montage beginnt bereits im Sommer 2020, und die Übergabe des betriebsbereiten Terminals ist für Ende 2020 geplant.